Zeitplan und Infos

Zur Anmeldung gehts hier lang

24.06.2012 Da gibt es fast ein Jahr nix neues... und dann das: Marko Runst ist Deutscher Meister im 4X!!! weiter Infos in Kürze.
MFG

Böttch
19.08.2011
News aus Val di Sole!
Bei fantastischem Wetter, 30° im Schatten, sind die äußeren Bedingungen extrem schön und extrem heiß. Die Strecke hat sich zum letzten Jahr kaum geändert. Allerdings haben sie fast auf der gesamten Strecke Split aufgetragen, der sich nach dem ersten Trainingstag schön lose gefahren hat. Man fährt wie auf Eiern und es ist sehr schwer schnell und gleichzeitig sturzfrei zu bleiben. Schon die Qualifikation wird spannend, denn jeder Sturz bedeutet bei dieser relativ leichten Strecke das Aus. Auch die Finals am Samstag werden extrem spektakulär und die ersten Turns von Stürzen und Óberholmanövern geprägt sein. Hoffen wir, dass erst mal Heute alles glatt läuft und unsere Reifenwahl die Richtige ist.
10.08.2011 fastline - Making of:
Fastline - Making of - MyVideo
17.07.2011

Trailer Season 2011:

http://www.myvideo.de/watch/8216353/fastline
17.06.2011 Teil 5 Punkt 0 unseres Tagebuches:

Eastguys on Tour 5.0: DMF Winterberg - MyVideo
20.05.2011
2. MDC-Lauf 2011 - A little bit Dirt - MyVideo
16.05.2011 Ach was war das nur für ein Actionspektakel bei unseren tschechischen Nachbarn. Nun, nachdem in Asch fast alle Klassen von tschechischen Fahrern angeführt werden, wird es Zeit diese in Steinpleis zurückzuerobern. Mit geänderter Startgerade und diesmal garantiert schönerem Wetter geht es für die Crew des Bikeschroting Racing Teams mit voller Power ins zweite MDC-Jahr. Wieder mit von der Partie ist die Klasse der Óber 18kg-Bikes, die letztes Jahr von den heimischen Bikeschrotern dominiert wurde. Wer das ändern will, sollte sich ebenfalls anmelden, egal ob mit oder ohne Lizenz, ob Frau oder Mann, Hauptsache schweres Gerät unterm Hintern. Und wenn das wunderschöne Frühlingswetter wirklich bis zum 29. Mai anhält, können bestimmt auch die umfangreichen Dirtlines ausgecheckt und der neue Pumptrack unter die Räder genommen werden. Mehr dazu auch in den nächsten Tagen in diversen Videos wie diesem zu begutachten:
28./29. Mai - 2. MDC-Lauf in Steinpleis 2011 - MyVideo
11.05.2011 Hier schon mal die Flyer und das Plakat.
Óbrigens wird es auch in diesem Jahr wieder eine Ó18 Klasse geben!!!
Hier gehts zur Ausschreibung
Weitere News folgen in kürze.
28.12.2010 Mit diesem Gruß zum Jahresabschluss bedanken wir uns bei allen Sponsoren, Helfern und Freunden des 4X-Sports für die Unterstützung in diesem Jahr. Wir hoffen darauf, die tolle Zusammenarbeit und den Spaß am Sport auch im nächsten Jahr wieder gemeinsam fortsetzten zu dürfen.

Das Team wünscht allen einen fröhlichen Jahreswechsel und im Jahr 2011 Gesundheit und Erfolg.
27.12.2010 Etwas verspätet aber hier sind sie... die Bilder vom MDC in Steinpleis 2010!!!
17.08.2010 ARBEITSEINSATZ!!!
Am Wochenende steht viel arbeit an!!! los gehts am Freitag am Nachmittag.
Es ist jeder Helfer Herzlich Wilkommen

MFG Böttch
31.07.2010 Nach einem Spannenden Weltcup in Val Di Sole belegen Daniel Platz 48. und Marko Platz 54.. Glückwunsch und weiter so Jungs!!!
30.07.2010 Nachdem ich hier im Krankenzimmer fast noch hätte wiederbelebt werden müssen lässt sich verkünden das der Daniel als 63. direkt gegen einen gewissen Gereth fahren muss und Marco respectabel 40. geworden ist. Alle anderen haben tapfer gekämpft. Bis morgen!!! ich drück die Daumen

Hier noch die genauen Läufe ;-)
Graves Jered Slavik Hannes, Aiko Göhler, Fülle Daniel
Derbier Quentin, Prijkel Daniel, Runst Marco, Werner Muther
30.07.2010 So, da ich nun meine OP recht gut überstanden habe werde ich den "Liveticker" heute direkt aus dem Krankenhaus durchführen.

Wie ich mitbekommen habe kommen alle mit der Strecke recht gut klar. Die Proline ist mit unter 10m auch nicht so groß wie erwartet und alle scheinen Spaß zu haben. Mehr news gibt wenn ich hier im Funkhaus/Krankenhaus mehr weiß ;-)
18.07.2010 Racebericht D-M-DC, Schwalmstadt

Wir zählen schon gar nicht mehr, wie viele Rennen wir dieses Jahr unter strömenden Regen, in Schlamm und Nass bis auf die Haut, verbracht haben. So war es kein Wunder das auch die DM den Wassermassen zum Opfer fiel. Im Vorfeld hätten die meisten von uns jeden für Wahnsinnig erklärt wenn er gesagt hätte: Auf einer Strecke wie Schwalmstadt sollte man auf jeden Fall Schlammreifen mitnehmen!

Doch das wäre genau die richtige Wahl für den Samstag gewesen. So fuhren die meisten von uns ihre Zeitquali mit einem Sicherheitslauf, auch um manch technisches Problem oder Defekt zu vermeiden. Glücklicherweise (für uns) hatten nicht viele Lizenzfahrer den Weg nach Schwalmstadt gefunden (ganze 26), sodass sich alle Bikeschroter sicher qualifizieren konnten.

Im 1. Finalheat kam dann schon das große Bikeschroter-Sterben und von 5 Fahrern blieben nur 2, nämlich Lars und Marko, übrig. Im 16er war dann auch für die beiden Schluss. In der Endabrechnung belegte Lars einen respektablen 12. Platz und Marko Platz 14. Dahinter:

Platz 20: Thomas
Platz 21: Daniel
Platz 23: Andy


Für die erste DM-Teilnahme nicht so grottenschlecht und ab jetzt werden die Schlammpneus IMMER und zu JEDEM Rennen - auch wenn es noch so trocken werden soll - eingepackt!!!
21.06.2010 Wer sich vom 25.06-27.06.2010 in der Lage fühlt in Steinpleis mit anzupacken der is "Herzlich Willkommen" ;-)

gebaut wird von Freitag bis Sonntag mit Lader, Rüttelplatte und Schaufel

zu essen wird es ab und an auch etwas geben ;-)

Bis dahin
MfG Böttch
19.06.2010 Racebericht Leogang,
À“sterreich Vom Regen in die Traufe würde ganz gut zu unserer dritten Teilnahme an einem World Cup in der Saison 2010 passen. Wenigstens war die Strecke ganz Bikepark-typisch gut befestigt, wodurch nur die Nässe von oben unsere Laune unten hielt. Schade war auch, dass mit Platz 65, 69 und 76 drei Bikeschroter nur knapp an der Finalteilnahme vorbeirauschten. Unter uns gesagt war es auch kein Rennen für Fullyfahrer. Dazu fehlten mehr Steine und ruppiger Untergrund. Eben Bikepark-typisch ging es über viele weiche Wellen, die man auch über 10m weit springen konnte. Ein weiteres Highlight war der Brückensprung, der ziemlich zornig war und auch für viel Materialschaden an Mensch und Maschine forderte. Am Ende erfreute man sich noch über eine flache Zielgerade - zum treten - nicht wahrlich etwas fürs Fullygemüt. Fürs Finale konnte sich �‬�The Lucky Wall�‬� aka Daniel mit Platz 53 qualifizieren. Scheinbar hatte er aber schon in Maribor sein ganzes Glück für diese Saison aufgebraucht und schied im ersten Lauf als Vierter aus. Am Ende verschlechterte er sich noch auf Rang 58. Am Ende war der Gedanke an alle, nochmal nach Leogang zu schauen und mit weniger Stress die dicken Dinger zu meistern. Zunächst konzentrieren wir uns aber erst mal auf Steinpleis und die Deutschen Meisterschaft in Schwalmstadt.
18.06.2010 Tag 2 Qualifikation:

Obwohl das Wetter nicht wirklich besser geworden ist, war die Strecke doch in einem recht griffigen Zustand. Leider machten der starke Wind und einige Stürze in der langen Wellensektion, uns einen Strich durch die Rechnung, die dicken Dinger anzugehen. Nichts desto trotz waren wir im Zeitlauf nicht so schlecht unterwegs und zumindest "The Lucky Wall" schaffte es ins 64er Finale mit Rang 53. Ganz knapp schied das "Killer-M" auf Platz 65, gefolgt von Andy auf Platz 69 und Böttch auf 76 aus. Nun werden wir sehen, wie sich Daniel Morgen schlagen wird. Das Wetter soll Regnerisch bleiben, also ist Fortuna schon mal auf Daniels Seite ;-P
18.06.2010 Tag 2 in Leogang:

Nach dem ersten Trainingstag stehen wir der Qualifikation zwar noch Skeptisch gegenüber, aber ein paar Hindernisse haben wir schon überwunden, sodass wir zumindest kein so schlechtes Gefühl für die Strecke haben. Heute wollen wir noch ein richtig dickes Ding über die Brücke wagen. Mal sehen wer diesen Stuff überlebt

Link zum livetiming ab 18:30
17.06.2010 Tag 1 in Leogang, Austria:

Sind die Strecke vor ein paar Minuten abgegangen und wir müssen schon zugeben, dass alles eine ganze Nummer größer ist, als was wir in Deutschland gewohnt sind. Selbst Daniel, Top World Cup-Fahrer und EM-Teilnehmer, musste beim Anblick der Hindernisse kräftig durchatmen. Das fängt schon beim 2,5m hohen und 9m langen Drop am Startturm an und hört bei langen rhythmischen bis zu 10m weiten Sprüngen auf. Ganz zu schweigen vom Brückenteil, welches einfach nur krank aussieht. Na ja, schaun wa mal, was beim 1. Training in wenigen Minuten passiert. Wie die wirklichen Pros die Sache angehen.
16.06.2010 Bikeschroting-News, 2. MDC-Lauf in Pößneck:

Seit Längerem spricht man in der À“ffentlichkeit von der ach so bösen Klimaerwärmung, doch nach der zweiten Schlammschlacht in Folge kann man daran echte Zweifel haben. Okay, zum samstäglichen Trainingstag konnte man in Pößneck vor Schwüle und Sonne kaum richtig durchatmen. Aber was in der Nacht und bis zum Start der Finals alles an Regen auf uns niederprasselte, war vor allem für die Bodenverhältnisse und das eigene Gemüt nicht gerade berauschend.

Und stellt man dann fest, dass alle Teammitglieder die Schlammreifen Zuhause gelassen haben, möchte man am liebsten gleich wieder einpacken und zu selbigen Reifen heimreisen. Naja, man gönnt sich ja sonst nix - auch keine Schlammpackung - also rein ins feuchte Vergnügen und daran glauben auch ein Stück von Fortunas Segen abzubekommen. Leider sah das für den wiedergenesenen Lars und für Thomas schon nach der Qualifikation schlecht aus, blieb ihnen doch mit Platz 33 und 34 ganz knapp der Einzug ins 1/8Finale verwehrt. Etwas besser machten es Daniel und Andy, die gleich gemeinsam in einem Lauf antreten durften. Leider lief es bei ihnen alles andere als rosig. Erst erwischte es Andy mit einem Torfehler im Startslalom, dann wurde auch noch unsere Daniel von Daniel Jahn unsanft zu Boden geschmettert. Somit blieben all unsere Hoffnungen am Killer-M kleben, der zumindest das 1/8Finale souverän meistere und es auch lange Zeit im ¼Finale aussah, als ob er weiterkommen würde. Doch schon vor dem ersten Steinfeld wurde er von seinen Verfolgern auf Position 4 durchgereicht und konnte am Ende wenigstens noch die 3. Position zurückerobern. Am Ende sahen die Platzierungen wie folgt aus:

Killer-M: Platz 9
Daniel: Platz 20
Andy: Platz 29
Lars: Platz 33
Thomas: Platz 34
27.05.2010 Nach einem langen, unendlichen Jahr ist es endlich soweit www.bikeschroting.com ist wieder unser Eigentum
15.05.2010 Immer noch Tag 3 in Maribor:

Ein Wahnsinn, sag ich euch! Wer hätte gedacht, dass dieses Wochenende noch so enden würde?! Bei unglaublich schlammigen Bedingungen konnte sich Daniel Heat für Heat bis ins 16er Finale durchmogeln und so seine beste WC-Platzierung ever einfahren. Natürlich gehörte auch eine Menge Portion Glück dazu, aber so kann es auch laufen. Jedenfalls Drittbester Deutscher in Maribor, zum 2. Mal nach Schladming 2009, Hans... ähh Daniel im Glück hat wieder zugeschlagen.

Marko hatte dagegen nicht so viel Glück und musste sich schon im 64er Finale Joost Wichmann und Petrick Brückner geschlagen geben. Am Ende verbesserte er sich aber auf einen achtbaren Rang 48. Wer so verrückt war und die Liveübertragung verpasst hat, kann das Replay just in diesem Moment auf Freecaster.com nachsehen.

Ciao aus Maribor, sagt euch die Bikeschroting-Racing Crew.
15.05.2010 Tag 2 + 3 in Maribor

Wie gestern schon kurz berichtet, hat es Lars im Training schwer erwischt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Kurze Zeit später konnte er dieses aber mit leichter Gehirnerschütterung und blauen Flecken wieder verlassen. Leider hatte es auch wieder angefangen zu regnen und so wurde die Qualifikation - wieder der Name schon sagt - wirklich zur Qual. Trotzdem gelang es 2 von uns weiter zukommen. Mit Daniel auf Platz 60 und Marko auf 61 müssen diese im 1. Heat unter anderem gegen Fischbach und Wichmann antreten. Andy steigerte sich auf Rang 77 und Thomas auf Platz 87. Leider wird auch Heute der Wettergott sein ganzes Arsenal an Regen auf Maribor niederlassen, sodass die Finalläufe die größte Schlammschlacht des Jahrhunderts werden könnten.

Mehr seht ihr auf freecaster.com
14.05.2010 Daniel 60 und Marko 61 sind weiter... Lars ist zu trainingsbeginn schwer gestürtzt und war zur behandlung im krankenhaus... sieht zwar grad net sehr hübsch aus aber wird wohl wieder werden... Alles gute an Lars und die Qualifizierten
14.05.2010 Tag 1 in Maribor:

Während der 1. Weltcup in Belgien noch unter dem Stern staubtrocken und extrem rutschig stand, ist es in Maribor, Slovenia extrem schlammig bei gleichbleibender Rutschgefahr. Also quasi vom einen Extrem ins Nächste geschlittert. Na ja jedenfalls haben wir uns entschlossen, dass 1. Training lieber neben der Strecke zu absolvieren und unser Material für das 2. Training und Qualifikation zu schonen. Wenigstens soll das Wetter für Freitag sonniger sein. Die Schlammreifen bleiben aber trotzdem erst mal drauf! Nach der Quali gibt's hoffentlich Positiveres zu berichten.

Impressionen
11.05.2010 Donnerstag um 5 Uhr gehts wieder los... Die 5 Furchtlosen werden sich dem Kampf in Maribor stellen... Drückt uns die Daumen das einer durch kommt... es sind 105 Vormeldungen ;-)

Hier der Link

MFG Böttch
04.05.2010 BS Racebericht Houffalize

2010 hat die 4X-Strecke von Houffalize noch mehr als sonst gezeigt was für ein staubiges und steiniges Miststück sie sein kann. Schon im Training erwischte es einige Fahrer mit Platten. Guido Tschugg musste deshalb sogar einen so schweren Sturz hinnehmen, dass er nicht mal mehr an der Qualifikation teilnehmen konnte. Unsere Fahrer waren hingegen von Pannen und Stürzen nicht betroffen. Das lag wohl auch an unserem Rennspeed, denn mit eher mäßigen Qualifikationszeiten konnte sich keiner von uns unter die Top 64 Fahrer etablieren.

Dennoch kann man an unserem Ergebnis ein paar Vorteile finden. So sind die Neuen, Thomas(53,97sec) und Lars (53,21sec), ähnlich schnell gewesen, wie letztes Jahr der Andy, der wahrlich bessere Bodenbedingungen hatte. Andy konnte sich sogar um rund 1sec verbessern (alt: 53,92sec/neu: 52,93sec). Marko, erstmals auf dieser Strecke fahrend, verpasste mit 50,60sec nur knapp die letztjährige Zeit von Daniel (50,22sec). Nur Daniel selbst muss sich den Vorwurf machen, langsamer geworden zu sein (50,78sec).

Insgesamt reden wir aber nur von ein paar Hundertstel und schaut man sich die Topzeit von Jared Graves an (45,31sec), dann sind 5-8 Sekunden noch verträglich. Man sieht aber auch, dass jeder noch so kleiner Fehler bei solch einer Strecke mit jeder Sekunde bestraft wird. Deshalb müssen wir uns noch mehr mit dem steinigen World Cup-Untergrund vertraut machen. In gut 2 Wochen steht nämlich schon Maribor auf dem Programm und da sollten wir besser vorbereitet sein.

Qualifikationsergebnisse:

001. Jared Graves 45,313
064. Ghislain Ricci 50,000
077. Marko 50,603
081. Daniel 50,784
105. Andy 52,936
107. Lars 53,216
110. Thomas 53,976
...von 117 Fahrern
30.04.2010 sind in belgien angekommen... strecke ist schnell und sehr weich.... hindernisse sind sehr klein... jetzt warten wir auf die quali... so gegen 20 uhr werden wir dann mehr wissen
28.04.2010 Morgen 6 Uhr gehts los... 5 Furchtlose werden sich dem Kampf in Belgien stellen... Drückt uns die Daumen das einer durch kommt... es sind 123 Vormeldungen ;-) ich werde versuchen euch hier auf dem aktuellen stand zu halten

Hier der Link

MFG Böttch
19.04.2010 Höher, Schneller, Weiter, ... Geht am Wochenende mit größerem Radlader und Rüttelplatte in die 2te Runde.... ab Freitag 23.04.2010 wird wieder rund um die Uhr gebuddelt!!!

Fleißige Helfer sind herzlich Willkommen
14.04.2010 Willkommen in der Race-Saison Nummer 10 nach dem Jahrtausendwechsel! Am ersten Rennsonntag 2010 in Radebeul hätte man denken können der Winter feiere sein Comeback. Bei knackigen 4 Grad und Nieselregen sollte der Dualeliminator-Track der Zone-B Showdown des ersten Aufeinandertreffens der deutschen 4X-Elite werden. Dabei wurde im Vorfeld schon ordentlich mit der umgebauten Strecke geworben. Eine Pro-Line mit bis zu 12m-Sprüngen, dazu ein €Chickenway€ mit 7-9m großen Sprüngen und extrem griffiger Boden, machte das Salz in der Rennsuppe perfekt. Dazu unser Team, welches dieses Jahr mit 2 weiteren Fahrern in der Lizenz gewürzt wurde und somit gleich 5 in der Elite angreifen.

Am Ende fand sich Daniel mit Platz 11 am weitesten vorne, der mit solidem Zeitlauf einer der schnellsten Chicken im Rennen war, sich aber im 16er Finale seinen starken Gegner geschlagen geben musste. Auf Platz 12 folgte Marko, der die dicksten Eier bewies und die Pro-Line als Einziger von uns durchsprang. Leider half ihm das nicht gegen den späteren viertplatzierten Sascha Vetsch. Auf den weiteren Plätzen Thomas (14), Lars (16) und €beinahe Master€ Andy (17).
07.04.2010 Mann nehme einen Lader, ca. 170l Diesel, 41 Stunden Zeit, super Osterwetter und eine Hand voll Wahnsinnige ;-)

Hier Klicken!!!

09.03.2010 So, nun isses soweit... Neue Seite neues Glück ;-) Aber es gibt noch weitere Veränderungen: 5 Lizenzfahrer und 5x fast identische Räder die wir in Zusammenarbeit mit Sport-Import und Slobikes dieses Jahr fahren werden.
Desweiteren wird es am 28./29.08.2010 den 4. Lauf des MDC in Steinpleis geben.

MfG Böttch